Vom Sinn des Spielens

Spielen als Zeitvertreib? Spielen hat in unserer Gesellschaft leider keinen guten Ruf. Es wird schnell abgetan im Vergleich zum höherwertigen Lernen; selbst Spielzeug für kleine Kinder wird schon als Lernspiel deklariert, damit es sich besser verkauft. Kinder haben immer weniger Zeit für freies, eigenaktives Spielen mit anderen Kindern, weil es immer mehr verplante, beaufsichtigte Zeiten…

Vom Versinken im Augenblick oder: die Polarisation

Kinder können das. Sich völlig versenken im Augenblick. Einer Sache so viel Aufmerksamkeit schenken, dass für diesen Moment nichts anderes zählt. Alles andere ausblenden, weil nur diese eine Aufgabe, nur dieser eine Gegenstand von Bedeutung ist. Unser kleiner Mann ist 11 Monate alt. Wenn ich ihn beobachte, wie er 15 Minuten daran arbeitet, eine Klappe…

Maria Montessori: Die Arbeit des Kindes

In Wirklichkeit trägt das Kind den Schlüssel zu seinem rätselhaften individuellen Dasein von allem Anfang in sich. Es verfügt über einen inneren Bauplan der Seele und über vorbestimmte Richtlinien für seine Entwicklung. Das alles aber ist zunächst äußerst zart und empfindlich und ein unzeitgemäßes Eingreifen des Erwachsenen mit seinem Willen und seinen übertriebenen Vorstellungen von…